Rote Beete Chips selber machen

Keine Lust mehr auf ungesunde Kartoffelchips? Gemüsechips sind voll im Trend und eine gesündere Knabber-Alternative.

In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Rote Beete Chips selber machen kannst – schnell und einfach im Backofen, viel Spaß!

Diese Vorteile haben Gemüsechips

rote beete chips selber machen backofen

Gemüsechips haben die Regale im Supermarkt erobert, ob Rote Beete, Pastinaken, Möhren oder Süßkartoffeln – diese Knabbereien sind nicht mehr wegzudenken!

Doch welche Vorteile haben eigentlich Gemüsechips und sind sie wirklich gesünder als normale Chips?

Bei gekauften Gemüsechips aus der Tüte gilt generell: Auch diese Chips werden in Öl frittiert und enthalten somit viel Fett und viele Kalorien.

Du kannst diese Kalorienfalle jedoch umgehen, indem Du Rote Beete Chips und Co. einfach selber machst. Hierbei hast Du den Vorteil, dass die Chips problemlos im Backofen zubereitet werden können, wodurch das ungesunde Frittieren wegfällt.

Selbstgemachte Gemüsechips aus dem Backofen haben folgende Vorteile:

  • Natürliche Zutaten: nur Gemüse, Salz und Öl werden verwendet während ungesunde Zusatzstoffe nicht benötigt werden
  • Ballaststoffe: Rote Beete Chips und andere Gemüsechips enthalten wertvolle Ballaststoffe, welche die Darmtätigkeit anregen und uns länger sättigen
  • Vitamine und Vitalstoffe: besonders Rote Beete enthält gesunde Antioxidantien, wertvolle Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe
Tipp!
Trotz der vielen Vorteile darfst Du eines nicht vergessen: auch Gemüsechips haben einen erhöhten Fettgehalt, was sie zu einer Knabberei macht, die nicht täglich stattfinden sollte.

Anleitung: Rote Beete Chips selber machen

Um Rote Beete Chips selber zu machen benötigst Du nur wenige Zutaten und wenige Arbeitsschritte. Außerdem kannst Du diese Anleitung auch für viele andere Gemüsesorten übernehmen und somit Deine eigene “Kollektion” an Gemüsechips selber machen.

Diese Zutaten werden benötigt:

  • 2 mittelgroße Knollen Rote Beete
  • 1-2 TL Olivenöl

Und so geht es:

  • Schritt 1: Du solltest die Rote Beete gründlich abwaschen und die Enden abschneiden. Die Schale der Knolle kann dranbleiben, wodurch zeitraubendes Schälen wegfällt. Anschließend wird die Rote Beete in sehr dünne Scheiben geschnitten (hier eignen sich Messer oder Hobel).
  • Schritt 2: Die Scheiben werden einzeln auf einem Backpapier ausgelegt und sorgfältig mit Olivenöl bestrichen.
  • Schritt 3: Nun werden die selbstgemachten Rote Beete Chips bei 180 Grad Ober- Unterhitze für 35-45 Minuten gebacken. Nach dem Abkühlen erhalten die selbstgemachten Gemüsechips ihren Knusper Effekt und können nach Belieben mit Salz bestreut werden – fertig!
Tipp!
Du möchtest etwas Schärfe und Würze in Deine Gemüsechips bringen? Dann versuche es doch mal mit Deinem eigenen Chiliöl statt Olivenöl – dadurch werden die Chips feurig scharf!

Video-Anleitung, Fazit und Tipps

So wie Du Rote Beete Chips selber machst, kannst Du auch viele andere Gemüsechips zubereiten. Vor allem für kleine Partys und Besuch eignen sich die selbstgemachten Gemüsechips sehr gut und kommen stets gut an.

Eine Video-Anleitung für selbstgemachte Gemüsechips und weitere Tipps kannst Du Dir hier ansehen:

Übrigens: Noch besser als im Backofen wird die Zubereitung in einem Dörrgerät. Entsprechende Dörrautomaten gibt es schon für wenig Geld (hier zu unserer Produktempfehlung) und lassen die Aromen in den Rote Beete- und Gemüsechips noch besser entfalten.

Viel Spaß beim Zubereiten Deiner eigenen Rote Beete Chips!

Übrigens: Noch besser als im Backofen wird die Zubereitung in einem Dörrgerät. Entsprechende Dörrautomaten gibt es schon für wenig Geld (hier zu unserer Produktempfehlung) und lassen die Aromen in den Rote Beete- und Gemüsechips noch besser entfalten.

Viel Spaß beim Zubereiten Deiner eigenen Rote Beete Chips!

Rote Beete Chips selber machen
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar