Wandverkleidung aus Altholz selber machen – So geht es

Altholz Wand

Zuletzt aktualisiert am

Eine Wandverkleidung aus Altholz kann wunderschöne dekorative Akzente bei der Gestaltung Deines Zuhauses setzen. Wie allgemein bekannt, ist Holz ein vollkommen natürlicher und nachhaltiger Baustoff. Zudem lässt sich eine Wandverkleidung aus Altholz auch sehr einfach selber machen. Wir zeigen dir wie einfach es geht.

Vorteile einer Wand aus Altholz
  • Holz ist ein natürlicher und atmungsaktiver Baustoff
  • Es nachhaltig und sehr umweltfreundlich
  • Robustheit
  • Holz lässt sich auch für Laien sehr gut verarbeiten

Durch die Verwendung von einzelnen Holzbrettern ergibt sich eine individuelle Gestaltungsmöglichkeit deiner neuen Wand. Denn im Gegensatz zu komplett vorgefertigten Wandverkleidungen können die einzelnen Bretter nach eigenem Geschmack zusammengesetzt werden.

Wandverkleidung aus Altholz einfach selber machen

Das brauchst du für eine Altholz Wand:

  • Bretter aus Altholz in verschiedenen Größen, vor-konfektioniert – Unsere Bezugsquelle hierzu: Altholz Wand
  • Polymer Kleber (Verbrauch ca. 290 ml für 2 qm Wandfläche)
  • Schwarze oder dunkle Wandfarbe
  • Farbrolle
  • Malerpinsel oder Silikonpistole für den Kleber
  • Wasserwaage
  • Handsäge oder Stichsäge

Und so geht es:

Überlege Dir im Vorfeld, wie breit und hoch deine Wandverkleidung werden soll. Danach richten sich die weiteren Arbeitsschritte und damit auch die Wahl der richtigen Holzbretter.

Vorbereitende Arbeitsschritte:
    • Schritt 1: Als erstes solltest du das Wandstück vorbereiten. Hierzu die zu verkleidende Wand sauber machen und von vorhandenen Erhebungen wie zum Beispiel Nägeln, Schmutz, Kleberesten, etc. befreien
    • Schritt 2: Nachdem die Oberfläche nun sauber ist, solltest du die zu verkleidende Wand in schwarzer bzw. dunkler Farbe streichen. Grund hierfür: Falls die Holzstücke doch einmal nicht nahtlos aneinander gereiht werden können, ist der Kontrast vom Spalt geringer.
    • Schritt 3: Die Wandoberfläche sollte trocken sein, also bitte die Wandfarbe gut austrocknen lassen.
Das Holz vorbereiten:
    • Schritt 4: Die Breite der Wandverkleidung bestimmt die Länge der einzelnen Holzbretter. Also, angenommen deine Wandverkleidung hat insgesamt eine Breite von 120 cm, dann könnte die erste Reihe aus 3 Brettern mit Längen von 30 cm, 60 cm und 30 cm bestehen.
    • Schritt 5: Für ein schönes Gesamtbild ist es besser, die nun folgenden Reihen mit Brettern in unterschiedlichen Längen und von Reihe zu Reihe versetzt anzubringen. Dann könnte die zweite Reihe zum Beispiel aus 2 Brettern mit jeweils 60 cm Länge bestehen. Bevor du alle Bretter an die Wand klebst, kannst du sie auch erst mal am Boden „trocken“ auslegen und dir die verschiedenen Muster so ansehen.
Nun folgt das Anbringen der Holzverkleidung:
    • Schritt 6: Nun den Polymerkleber an die Wand auftragen. Immer nur soviel verwenden, wie du gerade verarbeiten kannst.
    • Schritt 7: Anschliessend das erste Holzbrett an die Wand kleben. Fange am besten eine Reihe immer von der gleichen Seite aus an, zum Beispiel von links nach rechts. In der Folge dann das zweite Brett an die Wand kleben. Und nun benutze immer die Wasserwaage, um die Bretter bündig und gerade nacheinander zu verlegen.
    • Schritt 8: Falls das letzte Brett in der Reihe zu lang sein sollte, dann kürze es ganz einfach mit einer Handsäge oder noch einfacher mit einer Stichsäge der passenden Länge nach ab. Um genau zu arbeiten, messe und markiere den Schnitt mit einer geraden Linie.
    • Schritt 9: Nun arbeite dich genau so Reihe für Reihe nach hoch, bis die gewünschte Höhe erreicht ist!
Tipp
Übrigens lässt sich eine selbstgemachte Wandverkleidung auch gut mit einem selbstgemachtem Bilderrahmen kombinieren. Hier findest du eine Anleitung dazu: Bilderrahmen selber machen?!

Um die Holzverkleidung auch im Bad anbringen zu können wird empfohlen, das Holz mit Holzöl zu behandeln. Dadurch wird sich das Holz trotz der erhöhten Luftfeuchtigkeit nicht verziehen.

Willst du etwas farbliche Abwechslung in deine Wandverkleidung aus Holz bringen? Die einzelnen Holzbretter können auch in verschiedenen Holzfarben durchmischt werden. Unsere Bezugsquelle hierzu: Altholz Wandverkleidung

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mundschutz
Schutzmaske selber machen – So einfach geht es

Wir zeigen Dir in diesem Artikel eine einfache Möglichkeiten, wie Du eine Schutzmaske bzw. einen Mundschutz selber machen kannst. Mit...

Schließen