Natürliches Deodorant selber machen ♡ So klappt es!

Deodorant Creme

Zuletzt aktualisiert am

Die Verwendung eines Deodorants gehört zur täglichen Basispflege deines Körpers. Gekaufte Deos enthalten leider oft gesundheitsschädliches Aluminium. Deswegen kannst du dir mit Hilfe unserer Anleitung dein eigenes, natürliches Deodorant einfach selber machen.

Vorteile eines selbstgemachten Deodorants
  • Du weisst genau welche Zutaten verwendet werden
  • Es ist kein gesundheitsschädliches Aluminium enthalten
  • Du kannst den Duft nach deiner Geschmacksrichtung zusammenstellen

Schwitzen an sich ist gut, und für unseren Körper eine wichtige Funktion: Es dient zum Ausscheiden von Giften, reguliert die Körpertemperatur durch den Kühleffekt, etc..

Doch Schwitzen bringt leider auch die unangenehme Eigenschaft von schlechten Gerüchen mit sich. Diese werden durch Bakterien auf der Haut verursacht. Ein gutes Deo soll diese Gerüche möglichst lange verhindern.

Um ein wunderbar natürliches Deo Produkt herzustellen lies bitte die folgende Anleitung.

Natürliches Deodorant einfach selber machen

Natürliches Deo selber machen

Das brauchst du zur Herstellung einer Deodorant Creme:

Bestandteile:
  • Kokusnussöl (Alternativ auch Sheabutter)
  • Natronpulver (auch genannt: Natriumhydrogencarbonat oder Baking Soda)
  • Ätherisches Öl (z.B. Lavendelöl, oder jede andere Geschmacksrichtung)
Hilfsmittel:
  • Messbecher
  • Löffel zum Durchmischen
  • Behälter mit Deckel zum Aufbewahren des Deodorants (z.B. auch der Behälter eines gekauften Deos)
Gekaufte Deodorants mit Aluminium

Gekaufte Deodorants enthalten oft gesundheitsschädliches Aluminium. Das Aluminium hat eine „Anti-transpirante“ Funktion, denn es verschliesst die Hautporen, durch die der Schweiss austritt. Leider wird es vom Körper auch als metallisches „Gift“ aufgenommen.

Natürliches Deo selber machen

Und so einfach geht die Herstellung:

 

    • Schritt 1: Als erstes solltest du das Kokusnussöl und das Natronpulver zu gleichen Teilen mit dem Messbecher abmessen. Also zum Beispiel 50 Gramm Natronpulver und auch 50 Gramm Kokusnussöl.
    • Schritt 2: Dann das Kokusnussöl und das Natronpulver mit einem Löffel im Behälter gut durchmischen und umrühren.
    • Schritt 3: Anschliessend das ätherische Öl deiner Geschmacksrichtung hinzufügen. Je nachdem wie intensiv du den Geruch haben willst, reichen 1 bis 3 Tropfen bei der oben genannten Menge aus. Wieder gut mit dem Rest umrühren, bis es eine cremige Konsistenz erhält.
    • Schritt 4: Fertig ist dein natürliches Deodorant! Du kannst es nun entweder im Behälter lassen und von dort benutzen oder es z.B. in einen gebrauchten leeren Deodorant Spender umfüllen.
Anwendung:

Du kannst dein Deo nun einfach wie eine Creme mit deinen Fingern dosiert auftragen, oder eben mit einem gekauften und geleerten Spendern wie gewohnt benutzen.

Passende Empfehlung unserer Redaktion

Letztes Update am September 27, 2020 6:39 pm

Wichtig: Manche Leute reagieren sensibel auf Natronpulver. Dies zeigt sich dann durch Hautrötungen. In diesem Fall probiere bitte alternativ Stärkemehl aus.

 

Tipp
Suchst du auch eine Möglichkeit um ein Parfum selber zu machen? Dann findest du hier auch eine Anleitung dazu: Parfum selber machen: So lässt sich ein eigener Duft herstellen!

 

 

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Altholz Wand
Wandverkleidung aus Altholz selber machen – So geht es

Eine Wandverkleidung aus Altholz kann wunderschöne dekorative Akzente bei der Gestaltung Deines Zuhauses setzen. Wie allgemein bekannt, ist Holz ein...

Schließen